Swinging Petrels

Es fing alles 1958 in Hannover an. Peter Petrel wurde vom Jazz gepackt.
„Mein Sohn, dies ist eine brotlose Kunst „, sagte sein Vater zu ihm. Der Anfang (1958) begann mit Skiffle-Music, dann Gospel, Blues, Swing und Dixielandjazz (Das große Vorbild war Mahalia Jackson).
1968 wurde Peter bester Jazzsänger in Deutschland und seit 1971 ist er nun im Profilager und hat seit über 20 Jahren eine eigene Formation: „The Swinging Petrels“! Mit dieser Band ist er auf vielen großen Festivals mit Blues, Swing, Soul und fröhlichen Jazzstandards und eigenen Swing-Titeln zu finden.
Die Band um Achim Kück, einem exzellenten Pianisten, und Anselm Simon (sax), Lars Hansen (bass) und Gerd Wennemuth (dr) ist mit Peter Petrel zu einer Einheit, zu einem Act geworden. Ein musikalisches Erlebnis! Tourneen und Auftritte gibt es in ganz Europa und Übersee (Amerika, Asien).
Mit Achim Kück macht Peter Petrel auch ein eigenes Club- und Theater-Programm: „Sundancemusic – Jazz for fun“ (Blues – Soul – Swing – Dixie) Piano und Gesang!! Sehr dynamisch swingend und fröhlich!

Seit 2006 ist Peter Petrel der Vizepräsident der OLD JAZZ UNION und seit dem Jahre 2000 „Honorary Citizen“ (Ehrenbürger) in New Orleans mit der NOC-Band von Peter Wichert. Mit Asiens Pianist Nr.1 „Jeremy Monteiro“ tourte Peter durch Singapur.
Der Blues- und Ragtime-Pianist – und gute Freund – Gottfried Böttger aus Hamburg spielt auch seit nunmehr über 30 Jahren mit Peter und hat mit ihm die „Hamburger-Szene“ mitbegründet.

Peter Petrel bekam mit der „Sir-Gusche-Band“ aus Berlin 1981 von der Deutschen Phonoakademie den „Schallplattenpreis“!

Hier ein Video der Swinging Petrels mit ihrem Song „Shine Your Light“

Petrels02